Es macht mich sprachlos zu sehen, was in diesen über 20 Jahren in meiner Werkstatt entstanden ist. Kunst. Eine universelle Sprache, verstanden von allen Menschen, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft – wenn denn eine prinzipielle Offenheit vorhanden ist, sich auf Neues einzulassen. Ich kann nicht alles zeigen. Deshalb zeige ich hier die Arbeiten, die mich, aus unterschiedlichsten Gründen, begeistert haben, oder die ich für wichtig erachte. Selten zu finden ist, frei nach Christian Boros, Kunst, die ich nicht verstehe“ , denn ich hatte das exklusive Glück, eng mit diesen Menschen, bekannt oder nicht, zusammen arbeiten zu dürfen. Dafür meinen herzlichen Dank, ich liebe Euch. [überarbeiten]