Communication Breakdown – oder:
Das Ende der Katastrophischen Kunst

:: Schwer genug, perfekte Werke zu kreieren, Kunstwerke, die bis in die verborgensten Adern des Materials prachtvoll sind. Schwieriger ist es, perfekte Werke, die bereits existieren, neu zu erschaffen, beispielsweise, um ein vom Verfall bedrohtes Unikat dadurch zu retten, dass das Ebenbild an Stelle des Vorbild tritt. Artificial Image, Laboratorium für digitale Druckkunst, transferiert Originale bildlicher Herkunft auf abenteuerliche Materialien wie ägyptisches Papyrus, chinesische Raufasertapete oder Hartglasfolie. Meist geht alles gut. Manchmal aber, wenn sich die Maschinen am Auftrag abrattern und stunden-, ja nächtelang Abermillionen Pixel sortieren, geschehen Wunder der katastrophalen Art: Die Crew kehrt zurück und findet Werke vor, die sie nicht in Auftrag gegeben hat. Alles kreuzweise verkehrt und stringent falsch. Kreischend rennen die Arbeiter um die Maschinen, drücken Stop-Tasten und versuchen teures Restpapier zu retten. Zu spät. Oft sind die ratternden Roboter in der traumatisch-ekstatischen Phase der Chaosproduktion nur durch Ziehen des Netzsteckers zu stoppen. Danach ist Neukonfiguration fällig.cmmbrkdwn_01_064x490 More